“Architekturfotografie“_ Kurt Hörbst

BASEhabitat - nachhaltiges Bauen in Indien, Bangladesh und OÖ

Ausstellungsdauer: 17. Mai bis 15. Juni 2019

Vernissage Donnerstag 16. Mai 2019,  19:30h

Begrüßung: Mag.a Herta Gurtner, 20gerhaus

Einführende Worte: Prof. Siegfried Atteneder, BASEhabitat Kunstuniversität Linz

 

 

Kurt Hörbst zeigt Aufnahmen von öffentlichen Bauten und Wohnbauten in Indien und Bangladesh. 

Als Impuls zur Verbesserung der Lebenssituation im Lepradorf Sunderpur (Indien) und als Schulbauten in Rudrapur (Bangladesh) wurden sie von der ansässigen Bevölkerung, gemeinsam mit dem Studio BASEhabitat der Architektur an der Kunstuniversität Linz unter Leitung von Anna Heringer und Roland Gnaiger, geplant und realisiert. 

 

Kurt Hörbst 1972 in OÖ geboren, Besuch der Prager Fotoschule / Tschechien. Mitbegründer der Prager Fotoschule Österreich (1995), leitet diese seit 2014. Foto- und Filmprojekte im In- und Ausland. Seine Buchprojekte und Ausstellungskonzepte erhielten zahlreiche Auszeichnungen. www.hoerbst.com

 

 

Fotocredit Christoph Wiesmayr

Fotocredit Stefanie Huebner


 

 Als Österreichbeitrag werden Plan und Modell eines Gartenhauses aus wiederaufbereiteten Baustoffen, sowie Fotos der aktuellen Umsetzung des Studios BASEhabitat gezeigt. 

Das Objekt wurde als Raum für den interkulturellen Gemeinschaftsgarten im Areal des Stiftes Gleink/Steyr geplant. Für die Ausstellungsgestaltung Gartenhaus Gleink zeichnen Stefanie Hueber, Sandra Köster und Christoph Wiesmayr verantwortlich. 

 

Das Studio BASEhabitat widmet sich der Ausbildung von Studierenden im Bereich internationaler, nachhaltiger und kollaborativer Architektur. Vor allem der Baustoff Lehm wird als Baustoff der Zukunft, auch in Mitteleuropa, wiederentdeckt. www.basehabitat.org

 

Längere Galerie-Öffnungszeiten während der Architekturtage 2019 in Ried: 

Fr. 24. Mai 10–12 und 15–19 Uhr, Sa. 25. Mai 10–16 Uhr

Fotos von der Vernissage

 

Die galerie 20gerhaus in Ried im Innkreis, bietet seit Sommer 2006 jährlich ca. 10 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und wird vom kleinen Verein atelier20gerhaus betrieben.

Wir sehen uns als Vertreter der regionalen Kunstszene in Oberösterreich, fördern junge KünstlerInnen und laden überregionale Gäste. Neben Skulptur, Malerei und Grafik zeigen wir Fotografie, Objektkunst, Installation und fallweise Kunsthandwerk.

 

 

Öffnungszeiten: Freitag 10 - 12 und 15 - 18 Uhr, Samstag 10 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

 

Wenn Sie unsere Einladungen per mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte ihre mail Adresse:  Kontakt

 

Sie wollen unseren Verein unterstützen?  

 

 Wir danken unseren Förderern, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre:

- Stadtamt Ried im Innkreis

- Land Oberösterreich, Kulturabteilung

- Oberbank Ried

- OÖ Volksbildungswerk

- allen unseren Vereinsmitgliedern, Förderern und Besuchern

 BITTE BEACHTEN!!!

Ab 2019 beginnen unsere Vernissagen schon um 19:30

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Kulturarbeit in der Region und darüber hinaus.

DAS 20GERHAUS

FREUT SICH

Den beiden Vorstandsmit-gliedern  Julia Csongrady und Sigrid Kofler wurde am 28. 2. 2018 von LH Mag. Thomas Stelzer im Redouten-Saal  in Linz  die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich verliehen.

...mehr

KONTAKT

galerie 20gerhaus

Bahnhofstraße 20

A-4910 Ried/Innkreis

Oberösterreich

  

ÖFFNUNGSZEITEN:

Freitag 10 - 12 und 15 -18, Samstag 10 - 12 Uhr und nach Vereinbarung

  

atelier20gerhaus@inext.at