Ausstellung 5. Okt. bis 3. Nov. 

Reinhard Gupfinger

Sound Shifting_Vom Klang zur Skulptur 

 

Vernissage Do. 4. Okt. 19h

Begrüßung: Mag.a Herta Gurtner, 20gerhaus Ried 

Einführung: Dr.in Ursula Brandstätter, Rektorin der

Anton Bruckner Privatuniversität Linz

 

Fotocredit: Katharina Anna Loidl

 

Sound Shifting widmet sich dem Thema der dreidimensionalen Darstellung von Klängen; also dem Sichtbarmachen und Beleuchten von unsichtbaren Phänomenen, die wesentlich die Wahrnehmung prägen. Diese Klangmanifestationen bilden eine skulpturale Momentaufnahme, ein Zeitdokument und zudem ein Archiv dreidimensionaler Klangvisualisierung. 

Reinhard Gupfinger zeigt im 20gerhaus vorrangig Werke der Reihe „Silent House of Prayer“, die während eines artist-in-residence Aufenthalts in Augsburg entstanden sind. 

 

Seine Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Bildender Kunst und Klangkunst, wobei die Themenschwerpunkte bei Wahrnehmung, Dokumentation und Manipulation des öffentlichen Raums liegen. Eine Installation im Schaufenster des 20gerhauses wird visualisierte Tonaufnahmen aus dem Rieder Stadtraum zeigen. Diese ortspezifischen Objekte werden durch mechanische Adaptionen, die die Fenster zum Lautsprecher werden lassen, für Vorbeigehende hörbar gemacht. Die Überlegung Gupfingers dabei ist, dass sich der Kreis vom Objekt wieder zurück zum Ausgangsmaterial, dem Gehörten, schließt. Im Rahmen der Vernissage wird er die Eröffnungsrede von Frau Prof.in Dr.in Ursula Brandstätter (Rektorin der Anton Bruckner Privatuniversität Linz) zeitgleich sichtbar machen. Das Publikum ist live dabei und kann diese Umwandlung mitverfolgen.

 

 

 

Reinhard Gupfinger

1977 in Linz geboren, studierte Bildhauerei – transmedialer Raum und Interface Cultures an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Er arbeitet im Tangible Music Lab des Instituts für Medien der Kunstuniversität Linz.

 

www.gupfinger.net, www.soundshifting.at, www.facebook.com/20gerHausRied

Einladung_Gupfinger_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.2 KB

Bilder der Ausstellung:

Fotocredit: Franz / Christine Wawrinek

 

Die galerie 20gerhaus in Ried im Innkreis, bietet seit Sommer 2006 jährlich 10 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und wird vom kleinen Verein atelier20gerhaus betrieben.

Wir sehen uns als Vertreter der regionalen Kunstszene in Oberösterreich, fördern junge KünstlerInnen und laden überregionale Gäste. Neben Skulptur, Malerei und Grafik zeigen wir Fotografie, Objektkunst, Installation und fallweise Kunsthandwerk.

 

 

Öffnungszeiten: Freitag 10 - 12 und 15 - 18 Uhr, Samstag 10 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

 

 

Wenn Sie unsere Einladungen per mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte ihre mail Adresse:  Kontakt

 

Sie wollen unseren Verein unterstützen?  

 

 Wir danken unseren Förderern, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre:

- Stadtamt Ried im Innkreis

- Land Oberösterreich, Kulturabteilung

- Oberbank Ried

- OÖ Volksbildungswerk

- allen unseren Vereinsmitgliedern, Förderern und Besuchern

 

VORANKÜNDIGUNG

 

Christine Rieck-Sonntag 

Vernissage Do. 8. 11. 

20 Uhr

DAS 20GERHAUS

FREUT SICH

Den beiden Vorstandsmit-gliedern  Julia Csongrady und Sigrid Kofler wurde am 28. 2. von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer im Redouten-Saal  in Linz  die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich verliehen.

...mehr

KONTAKT

galerie 20gerhaus

Bahnhofstraße 20

A-4910 Ried/Innkreis

Oberösterreich

  

Öffnungszeiten:

Freitag 10 - 12 und 15 -18, Samstag 10 - 12 Uhr und nach Vereinbarung

  

atelier20gerhaus@inext.at