Liebe Freundinnen und Freunde.

Liebe Kunst- und Kultur-Interessierte!

 

Schweren Herzens müssen wir unsere Galerie mit der zur Zeit aktuellen und hochinteressanten Sonderausstellung KONTAMINIERTE ORTE aufgrund des Lockdowns schließen. Wir bedauern das sehr!

 

Nichtsdestotrotz sind wir überzeugt, dass wir für unsere

Weihnachtsausstellung "SO NAH - SO FERN"

ab Anfang Dezember für euch öffnen können.
Zwischenzeitlich üben wir uns in Geduld, Zuversicht und Zusammenhalt.

 


afo architekturforum oberösterreich

KONTAMINIERTE ORTE

Vernissage: Do. 22. Okt. 2020 19.30 h

Eröffnung und Einführung: Dr. Georg Wilbertz

 

Ausstellungsdauer bis Sa. 21. Nov. 12.00 h

Öffnungszeiten: Freitag 15-18.00 h, Samstag 10-12.00 h 

Für Gruppen auch nach Anmeldung: 0676/3486488, atelier20gerhaus@inext.at

 

© Violetta Wakolbinger

Wenn wir Orte besuchen, Gebäude besichtigen und Landschaften durchwandern, haben viele von diesen ihre Unschuld längst verlo-ren – sie sind durch historische Ereignisse kontaminiert. Der Architekturhistoriker und Kurator der Ausstellung GEORG WILBERTZ beleuchtet exemplarisch Fälle seit der frühen Neuzeit, beschreibt das jeweilige Geschehen und stellt die Frage, wem Erinnerung nützt, wer sie verdrängt, wer sie steuert oder gar von ihr profitiert. Was bleibt bis heute, ist bewusst oder vergessen?

 

Ausgehend von Martin Pollacks wichtigem Essay „Kontaminierte Landschaften“ und der endlosen Diskussion um Hitlers Geburtshaus in Braunau am Inn spannt die Ausstellung einen historischen und geografischen Bogen zum Thema. Gezeigt werden Orte, an denen Gewalt, Kriminalität, soziale oder ökonomische Verwerfung stattfanden. Die Jahnturnhalle in Ried ist eines der Beispiele historisch belasteter Orte, die von GEORG WILBERTZ für die Ausstellung zusammen getragen wurden. Die Sammlung versteht sich als Beitrag zu einer verortbaren, räumlich erfahrbaren Erinnerungskultur.

 

https://afo.at/programm/kontaminierte-orte-ried-i-i

 



© Violetta Wakolbinger

© Renate Schrattenecker-Fischer



 Wir danken unseren Förderern, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre:

- Stadtgemeinde Ried im Innkreis

- Land Oberösterreich, Kulturabteilung

- Oberbank Ried

- OÖ Volksbildungswerk

- allen unseren Vereinsmitgliedern, Förderern und Besuchern

 


 

WIR SIND EIN GEMEINNÜTZIGER

KULTURVEREIN

 

Die Galerie 20gerhaus in Ried im Innkreis wird seit Sommer 2006 jährlich mit ca. 8 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst bespielt. Darüber hinaus gibt es Sonderveranstaltungen wie die oberösterr. Architekturtage, Lesungen, Musik- und Kleinkunstaufführungen.

Die Galerie wird vom gemeinnützigen Kulturverein atelier20gerhaus betrieben.

 

Wir sehen uns als Vertreter der regionalen Kunstszene in Oberösterreich, fördern junge KünstlerInnen und laden überregionale Gäste ein. Neben Skulptur, Malerei und Grafik zeigen wir Fotografie, Objektkunst, Installation...