Bilder der Vernissage:

Fotos: Galerie 20gerhaus

 

Herzlich wilkommen zu „Farben der Nacht“,

Ein Dank an Merlin Grossmann und  Volkmar Wieser, die den Abend für uns musikalischumrahmen.

Ich möchte Andreas Wurm vorstellen, Autor aus dem Mühlviertel, der am Sonntag 13. Jänner 2019 um 17 Uhr aus seinem Buch „vom Hirten“ lesen wird, musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von mir am Euphonium. Für den heutigen Abend, zum Thema „Farben der Nacht“ hat er einen Text geschrieben, um den ich jetzt bitte.

 

Dieses alljährliche Format der Gemeinschaftsausstellung der KünstlerInnen geht heuer bereits in die 13. Runde, diesmal mit einem Rekord von ca. 37 Beteiligten. Das ist sehr erfreulich, weil damit die große Vielfalt der Ideen und kreativen Umsetzungen unseres Mottos gezeigt wird, fordert allerdings unser 20gerhaus - Team  auch sehr, einerseits organisatorisch – und hier muss ich mich bei Waltraud Freese entschuldigen, sie hat sich bei mir angemeldet und uns eine Arbeit geschickt, steht aber nicht auf der Einladung, dieser Fehler ist mir leider passiert, so sei sie dafür heute als einzige extra erwähnt.

Abgesehen von der Organisation stehen wir auch jedes Mal wieder vor der Herausforderung , in unseren kleinen Räumlichkeiten eine dichte, aber doch möglichst stimmige Ausstellung aus den Einreichungen zusammenzustellen, was letztlich erstaunlicherweise doch gelingt.

 

Heuer ist eines unserer Schaufenster Teil des Krippenwegs durch ganz Ried, der ans  200 Jahr Jubiläum der „Stillen Nacht“ erinnert. Wir freuen uns, mit der Arbeit „crossing points“ von Hum-ART, das sind Hermine und Michael Sardelic dabei zu sein und seitens der Galerie einen kritischen Denkanstoß zum Thema weihnachtliche Herbergsuche beisteuern zu können.

 

Das 20gerhaus ist ja nicht nur der Raum, der für Ausstellungen genützt wird, über die Präsentation interessanter zeitgenössischer Kunst hinaus  steht hinter dem 20gerhaus  unser Kulturverein, der auch relevante aktuelle Themen anspricht, etwa im architektonisch – stadtentwicklerischen, aber auch im  sozialen Bereich.

 

Wir haben das Glück, im Vorstand, im Team, im Kreis unserer Mitglieder engagierte Menschen zu haben , die ihre Ideen und ihre Zeit beisteuern, und wir freuen uns über jeden, der sich in irgend-einer Form einbringen und dabeisein möchte. Wir haben auch das Glück, tolle KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen als Partner zu haben, - viele sind ja heute hier, die nicht nur mit ihren Arbeiten, sondern auch z.B. durchs Aufsicht machen zum Gelingen dieser jährlichen Ausstellung beitragen. Danke!

Wir freuen uns, so eure Wege auch über viele Jahre weiter verfolgen zu können und uns mit euch auszutauschen.

 

Ich wünsche der Ausstellung viel Besuch, den BesucherInnen, dass sie die richtigen Objekte für ihre Lieben finden, uns allen eine möglichst friedliche Weihnachtszeit und heute allen einen  anregenden Abend!

Sigrid Kofler, Dezember 2018

 

 BITTE BEACHTEN!!!

Ab 2019 beginnen unsere Vernissagen schon um 19:30

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Kulturarbeit in der Region und darüber hinaus.

KONTAKT

galerie 20gerhaus

Bahnhofstraße 20

A-4910 Ried/Innkreis

Oberösterreich

  

ÖFFNUNGSZEITEN:

Freitag 10 - 12 und 15 -18, Samstag 10 - 12 Uhr und nach Vereinbarung

  

atelier20gerhaus@inext.at